Hl. Messe für das Leben

Mar
25
2018
Wien

O Maria, Herrin aller Seelen, behüte doch jedes ungeborene Kind.
Und will Gefahr all ihnen drohen, streck aus die Hand geschwind.
Noch sind sie nicht geboren, doch sind sie jetzt schon alle Dein.
Ja lass ihr ganzes Leben mich Dir, o Mutter, weihen.
Dir seien Sie anbefohlen, nichts Besseres kann ich tun.
Unter Deinem Schutz und Schirm, da sollen sie wartend ruhn.
O Maria, Mutter voller Gnaden, hab auf alle Kindlein acht.
Dass jedes einzelne gesund und blühend zum Leben bald erwacht.

In Österreich werden täglich 220 Kinder bzw. jährlich ca. 80.000 Kinder durch Abtreibung getötet. (WHO Schätzung)

Hl. Messe um den Schutz der Ungeborenen und für die Familien
am Sonntag, den 25. März 2018
um 9:00 Uhr

Priesterbruderschaft St. Pius X.
Kapelle St. Joseph
Bernardgasse 22
1070 Wien

„Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit des Guten” (Don Bosco)

„Beten ist die radikalste Form sich einzumischen.“

„Gott und ich – wir zusammen sind immer die Mehrheit!“ (Teresa von Avila)

„Der Einzige, der das Recht hat, jemandem das Leben zu nehmen, ist der, der es geschaffen hat. Niemand sonst darf sich dies anmaßen, weder eine Mutter noch ein Vater, weder ein Arzt noch eine Organisation, weder eine internationale
Konferenz noch eine Regierung.“ (Mutter Teresa) [1]

„Jedes menschliche Leben ist heilig und ein Geschenk Gottes. Das Recht auf Leben ist ein natürliches und unverletzliches Recht, das keine Einzelperson, keine Mehrheit und kein Staat verändern oder aufheben darf.“ (Erzbischofkoadjutor Martin)

Flugblatt zum Weitergeben - Download

[1] Die problematischen theolog. Positionen Mutter Theresas ändern nichts an der Richtigkeit dieser Aussage