FSSPX Nachrichten & Veranstaltungen

16. Mai - Tagebuch des Mesners Ambros

16. Mai, 2018

16. Mai

Da können wir‘s schon besser mit dem heiligen Johannes Nepomuk; der steht auf unserer Brücke und paßt auf, daß wir nicht fluchen, wenn der abderhändige Stier einmal seine Laune hat. Er hat den Zeigfinger auf dem Mund. Das kommt ja eigentlich daher, weil er der Heilige des Beichtgeheimnisses ist; aber uns verwehrt er damit, wie gesagt, das Fluchen. Denn das ist ein Druckfehler bei einem rechten Christen.

Quelle: Albert Krautheimer, Tagebuch des Mesners Ambros, 3. Auflage 1956, Badenia Verlag Karlsruhe