Zum Tod von P. Johannes v. Walderdorff