Schweigsamkeit oder Geschwätz?

18. Mai 2022
Distrikt Österreich
Um die Video Services von YouTube und Vimeo zu nutzen müssen sie zuerst die Cookies akzeptieren
16:14

Hochamt, Maiandacht und Fatimaprozession in Jaidhof

In seiner Predigt am 4. Sonntag nach Ostern 2022 anlässlich einer Feldmesse und einer Fatimaprozession im Schlosspark von Jaidhof bezieht sich P. Johannes Regele, der Prior von Jaidhof, auf das Fest des hl. Johannes Nepomuk (das am 16. Mai gefeiert wird). Der hl. Johannes Nepomuk ist wie kaum ein anderer Heiliger präsent in unserm Land, nicht nur in den Kirchen, sondern auf unzähligen Brücken und Straßen unserer Heimat. Er gab sein Leben für die Wahrung des Beichtgeheimnisses und so ist er auch der Heilige der Tugend der Schweigsamkeit, der Diskretion - eine Tugend, die heute weitgehend verloren gegangen ist. Die Abwesenheit dieser christlichen Tugend aber richtet großen Schaden in unserer Gesellschaft an, die von Geschwätz, Verleumdungen, Ehrabschneidungen und Ohrenbläserei beherrscht wird. Meist gehen wir achtlos an der Statue des großen Heiligen vorbei, und doch könnte ein kurzes Innehalten, ein kurzes Gebet zu ihm um die Tugend der Schweigsamkeit unser Beitrag zu einem neuen Aufbau einer christlichen Gesellschaft sein.