Besuch des Distriktoberen in Salzburg

15. November 2021
Quelle: Distrikt Österreich

Am Sonntag, den 10. Oktober, kommt P. Frey nach Salzburg um die neue Kapelle und die Veränderungen im Haus zu visitieren.

Nachdem vor vier Jahren die geräumige Kapelle in der Schillinghofstraße nach einer Nutzung von über 30 Jahren aufgegeben werden musste, weil der Besitzer das Grundstück für einen anderen Zweck benutzen wollte, musste man spontan in der Saint-Julien-Straße, im sogenannten Lichthaus, mit einer provisorischen Unterkunft für die Sonn- und Feiertagsmessen Vorlieb nehmen. Die Lage dieser Kapelle zeigte sich allerdings als unangenehm und nicht gerade einladend für den Gottesdienst und war zudem mit hohen Mietkosten verbunden. Da außerdem der Kirchenbau, der schon seit langem geplant ist, wegen zu hoher Baukosten leider wieder vorübergehend eingestellt werden musste, wurde Anfang diesen Jahres beschlossen, im Haus in der Schillinghofstraße, das im Privatbesitz der Priesterbruderschaft ist, eine neue, würdigere Wohnstatt für unseren lieben Heiland einzurichten. Dafür waren allerdings einige Umbauten notwendig: Im 1. Stock des Hauses wurden zwei Innenwände entfernt. Dadurch entstand ein großer, heller Raum, in dem etwa 40 Personen gut Platz haben. Seit Ende Februar finden darin am Sonntag zwei Hl. Messen statt, jeweils um 8 Uhr und um 9.30 Uhr.

Bei seinem Besuch ist Pater Frey sehr erfreut über die neue Kapelle und die restlichen Umgestaltungen im Haus und dankt herzlichst allen, die an der raschen Umsetzung dieses Projektes mitgeholfen haben. Zwischen den zwei Hl. Messen hält er für die Gläubigen, die zahlreich anwesend sind, einen Vortrag über die Heiligkeit der Kirche und wie man diese Glaubenswahrheit den Kindern heutzutage vermitteln kann.

Quelle: Thérèse Laroche