Bubenlager 2015

11 September, 2015
Quelle: Distrikt Österreich

Bericht über das Ferienlager für Buben in Jaidhof vom 12. bis 25. Juli 2015

Unter dem guten Stern des Hl. Don Bosco starteten wir heuer das Ferienlager für Buben in Jaidhof. 200 Jahre Don Bosco – das musste doch gefeiert werden! Und gibt es einen idealeren Patron für ein Bubenlager als den Jugendapostel von Turin? Mit frohem Sinn erfüllte dieser Heilige tatsächlich das Ferienlager. Erbauliche Predigten und ein Theaterstück über sein Leben zauberten das Charisma dieses Heiligen in die Herzen der Kinder und Jugendlichen.

45 Buben aus Österreich und Tschechien sorgten für Leben in den alten Gemäuern des Schlosses Jaidhof. Trotz der anhaltenden, brütenden Hitze von über 30 Grad waren die Jungs nicht zu bremsen. Ob am Fußballplatz oder bei Wald- und Wiesenspielen: es ging lebhaft und munter zu.

Freilich stand am Vormittag zuerst das religiöse Element im Vordergrund. Die Hl. Messe mit der Predigt, der Katechismusunterricht sowie das Einüben des Chorals, des Ministrierens und des Theaterstückes über Don Bosco standen am Programm. Die wahrhaft religiöse Bildung bei Ferienlagern der Priesterbruderschaft St. Pius X. ist sicher einzigartig im Vergleich zu anderen Ferienlagern.

P. Cekavy leitete wie schon seit vielen Jahren mit großer Umsicht das Ferienlager und stellte wieder sein Organisationstalent unter Beweis. Einige Seminaristen, darunter sogar zwei Diakone, sowie mehrere Laienbetreuer, zeigten einen engagierten Einsatz, und dementsprechend gelang das Lager heuer auch außerordentlich gut. Der tschechische Koch mit seinen zwei Helferinnen sorgte darüber hinaus für das unerlässliche leibliche Wohl. Vergelt´s Gott allen Helfern!

Ein edler Spender ermöglichte am Freitag vor dem Ende des Ferienlagers den Besuch der Karl May –Freilichtbühne im Gföhler Wald. Es wurde „Winnetou I“ aufgeführt. Die gelungene Vorstellung bei sommerlicher Abendstimmung war natürlich ein Erlebnis ersten Ranges, das den Buben in Erinnerung bleiben wird.

Es wäre zu wünschen, dass noch viel mehr Kinder und Jugendliche zu den Ferienlagern nach Jaidhof kommen. Der Platz ist vorhanden. Möge das unser Gebetsanliegen schon für nächstes Jahr sein. Wir wollen doch den katholischen Glauben unter dem Patronat der allerseligsten Jungfrau Maria wieder zu neuer Kraft in den Seelen und in den Institutionen unserer Heimatländer erstehen lassen. Gebe es Gott!