Choralschulung Jaidhof 2016

10 Oktober, 2016
Quelle: Distrikt Österreich

Bericht über die 1. Choralschulung in Jaidhof vom 6.-9.Oktober 2016. 

von Dr. Rainer Klotz

Zum ersten Mal in der Geschichte des österreichischen Distrikts konnten wir eine mehrtägige und intensivere Choralschulung für Scholasänger aber auch interessierte Sänger aus der Gemeinde abhalten. Der Tiroler Rudolf Melzer hat seit Jahrzehnten in Österreich mit unermüdlichem und aufopferndem Einsatz schon kürzere Chorschulungen meist für einzelne Priorate oder Kapellen abgehalten. Dafür sei ihm an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt. – Ewiges Vergelt’s Gott!  - wie der Tiroler sagt. Worauf Herr Melzer in Absprache mit den zuständigen Priestern aufgebaut und grundgelegt hat, kann heute im österreichischen Distrikt zusammen mit der Singerfahrung jünger Gläubiger vor allem aus Schulen der Bruderschaft beim Singen der Gregorianischen Gesänge aufgebaut werden.

Großes Interesse

Von ursprünglich über 40 Anfragen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, Italien, Ungarn und Tschechien, waren es dann 22 Teilnehmer. Es besteht wohl durchaus Bedarf und Interesse an Gregorianikkursen in ganz Mitteleuropa. Für viele war schlicht die Anreise und vier Tage Schulung diesmal nicht möglich.

Die viertägige Schulung, zu der dann Teilnehmer aus Östereich, Deutschland, der Schweiz und Tschechien anreisten, umfasste in abwechselnden Einheiten, Vorträge und praktische Übungen. Täglich wurde gemeinsam außer der Komplet ein gesungenes Amt bestritten, wobei jeweils einige Sänger auch das Tagesproprium sangen.

Supplementäre Vorträge und Übungen

Die Vorträge behandelten u.a. folgende Themen: Die Geschichte des Gregorianischen Chorals, Aussprache, Phrasierung, Bedeutung der Notenzeichen und deren Ausführung, die Stellung des Chorals in der Liturgie und päpstliche Lehrschreiben darüber, sowie praktische Tipps zum Erarbeiten eines Repertoires an öfters gebräuchlichen Gesängen.

Die praktischen Übungen, konnten dank der Bereitschaft erfahrener Scholaleiter wie P. Joseph Stannus FSSPX und Dr. Rainer Klotz in drei überschaubaren Gruppen von ca. 7 Personen abgehalten werden. Da die Gruppen nach schon vorhandenen Fähigkeiten im Singen der Gregorianik eingeteilt wurden, konnte recht gut auf die Interessen der Teilnehmer eingegangen werden. Nach jeweils intensiven Praxis- und Theorietagen, bestand abends die Möglichkeit zum gemeinsamen Reinhören in diverse Gregorianik CDs mit anschließendem Ausklang bei einem Glas Wein, das sich alle Beteiligten wohl verdient haben.

Fortsetzung folgt

Da die Teilnehmer sehr interessiert und wissbegierig waren und die Referenten sehr viel Einsatz aufboten, wurde dieses Wochenende abschließend von allen als ein sehr gelungenes, gewinnbringendes und dringend zu wiederholendes Kursprogramm erachtet. Um aber noch gezielter auf die Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen zu können, wird es nächstes Jahr in Jaidhof zwei verschiedene Choralschulungen geben, jeweils für Männer und Frauen gemeinsam: Do 25.-So 28. Mai 2017 ein Kurs für Anfänger und Do 23.-So 26. Nov 2017 ein Kurs für Fortgeschrittene.