Ergebnisse des Gebetskreuzzugs 2020-2021

27. April 2021
Quelle: fsspx.news

Die heilige Messe und die Berufungen, unsere Schätze!

Liebe Mitglieder der Bruderschaft, liebe Gläubige, liebe Freunde,

Am vergangenen 11. November haben wir Ihre Großzügigkeit ersucht, um die Bittgebete zum Himmel zu verdoppeln, um durch einen Gebetskreuzzug die Befreiung der Messe und den Zustrom vieler Berufungen zu erlangen.

Da dieser Kreuzzug am vergangenen Gründonnerstag endete, konnten wir nun schließlich die Ergebnisse einholen. Mit überschwänglicher Freude werden wir die Ehre haben, sie am ersten Tag des ihr geweihten Monats, am Fest des Heiligen Josef, feierlich der Allerseligsten Jungfrau Maria, unserer Mutter, zu überreichen.

Mit diesen wenigen Zeilen möchte ich Ihnen ganz herzlich für Ihren Einsatz und Ihren Eifer danken, mit dem Sie unserem dringenden Aufruf nachgekommen sind. In diesen für die Kirche und ihre Kinder schwierigen Zeiten ist der Anblick dieses heiligen Gebetsbündnisses über die ganze Welt hinweg ein mächtiger Trost für unsere Seelen und ein festes Unterpfand der Hoffnung auf die unfehlbare Hilfe des Himmels.

Wie dankbar sind wir für die mütterliche Hilfe der Allerseligsten Jungfrau Maria! Überall auf der Welt kann dieselbe Beobachtung gemacht werden: Trotz sanitärer Einschränkungen und Schwierigkeiten aller Art strömen die Gläubigen in immer größerer Zahl zu den Altären, auf denen unsere Priester das heilige Opfer darbringen. An vielen Orten hat sich die Zahl der Gläubigen sogar verdoppelt. Wie können wir diese Entwicklung erklären?

Zunächst durch die Kraft des Rosenkranzes: unfehlbar und immer wirksam beim Unbefleckten Herzen, zieht dieser Magnet die Seele, die ihn betet, zu Gott und ruft den Segen Gottes auf sie - und auf ihre Umgebung - herab.

Zweitens durch den unermüdlichen und einfallsreichen Einsatz unserer Priester, denen ich meine tiefe Dankbarkeit aussprechen möchte. Sie haben sich mit Eifer und Begeisterung, auch unter Gefahr, dafür eingesetzt, Ihren Seelen die Hilfe der Sakramente zu gewährleisten und dadurch viele neue Gläubige zu gewinnen. Dank ihrer Fügsamkeit, manchmal auch Kühnheit, und der Handlungsfreiheit, die sie innerhalb der Bruderschaft genießen, hat ihr Dienst nie aufgehört, großartig zu leuchten und das göttliche Leben in großer Fülle zu verbreiten.

Schließlich durch die Verdoppelung des Eifers und das neue Bestreben, mit dem ein jeder von Ihnen an seiner eigenen Heiligung arbeitet. Es ist unbestreitbar, dass die jetzigen Gegebenheiten die Winterstarre, in der unsere Seelen vielleicht geschlummert haben, wachrütteln. In diesen wie in anderen Zeiten bedient sich die göttliche Vorsehung der Übel, die sie zulässt, um uns anzuspornen: Wir schätzen den Wert der heiligen Messe und der Sakramente mehr, seit wir sie mit größerem Eifer aufsuchen müssen, und kosten mit größerer Liebe die geistlichen Wohltaten, die wir empfangen, da wir befürchten, dass sie uns vorenthalten werden könnten.

Après ces remerciements sincères, je voudrais donc vous encourager. Notre croisade ne doit pas se terminer ici. Le monde et l"Église ont besoin de chrétiens qui prient et se sanctifier, afin que notre Seigneur puisse étendre son règne: en eux d’abord et à travers eux dans tous ceux qui ont atteint leur influence. L’Eglise et le monde sont en train de mourir: Dieu a besoin d’âmes qui vivent et dont la force de vie spirituelle est comme un nouveau sang pour renouveler nos sociétés. La volonté de Dieu est votre Sainteté.

Que cette préoccupation des vocations, enfin, demeure vivante dans nos cœurs: rien ne nous tient plus à cœur que de rallier à Dieu des âmes pleines d’esprit, prêtes à lui consacrer toute leur puissance et toute leur vie.

Que Dieu vous bénisse, maintienne votre générosité et vous accorde à tous de rester dans son amour !

Dillwyn, le 25 avril 2021, à la fête de Saint-Marc

Don Davide Pagliarani, Supérieur Général

Rosenkränze gezählt bis 30. April 2021

SEMINARE

Priesterseminar Herz Jesu - Zaitzkofen                   9’118

Seminar St. Pius X. - Ecône                                    21’382

Seminar hl. Pfarrer von Ars - Flavigny                    14’107

Seminar hl. Thomas von Aquin - Dillwyn               14’322

Seminar Heilig Kreuz - Goulburn                             4’307

DISTRIKTE und AUTONOME HÄUSER

Afrika                                                                 147’341

Asien                                                                  402’988

Australien / Neuseeland                                     135’236

Belgien / Niederlande                                           16’982

Deutschland                                                       175’573

Frankreich                                                          296’830

Großbritannien / Irland                                        31’950

Italien                                                                  61’622

Kanada                                                              165’352

Mexiko                                                              102’695

Österreich                                                           63’786

Schweiz                                                             131’796

Südamerika                                                       148’954

Vereinigte Staaten                                             282’508

Brasilien                                                              30’615

Osteuropa                                                         167’741

Spanien / Portugal                                              17’614

Zentralamerika / Karibik                                     29’223

Kontemplatives Haus - Montgardin                       2’967

Noviziat Sankt Theresia - Salvan                           4’432

Libanon                                                              20’630

TOTAL                                                          2’500’070

PDF: