Familiensonntag in Jaidhof 2019

2019
Quelle: Distrikt Österreich

Bericht über den Familiensonntag in Jaidhof am 27. Jänner 2019.

Wie jedes Jahr fand auch heuer ein Familiensonntag mit Weihnachtsfeier in Jaidhof statt. Nach dem Hochamt in der Schlosskapelle, zelebriert von P. Frey, begaben sich die Gläubigen in den "Jägersaal", um dort den Vortrag von P. Wilhelm zu hören. Es ging um das Thema "Ehe", das anhand des Buches von P. Grün: "Der Wein von Kana" und des amerikanischen Bestsellerbuches "Love and Respect" beleuchtet wurde. Die Gläubigen bekamen eine ermutigende Einsicht und Anleitung, wie man aus dem "Teufelskreis der Ehe" in den "Segenskreis der Ehe" eintreten kann.

Die Kinder wurden während des Vortrages löblicherweise vom Ehepaar Steinbauer betreut. Für das köstliche Mittagessen sorgte im Anschluss an den Vortrag Familie Reinberger-Ellinger. Nun waren alle gestärkt und zufrieden, und so konnte um 13.00 Uhr die Weihnachtsfeier beginnen. Dazu wurden schöne Weihnachtslieder mit instrumentaler Begleitung gesungen und Gedichte von den Kindern vorgetragen.

Wie ebenfalls jedes Jahr üblich spielten die Kinder im Rahmen der Feier ein Theaterstück. Wer noch nicht in Fatima war, konnte wesentliche Ereignisse endlich sehen und erleben: nämlich die drei Hirtenkinder Lucia, Francisco und Jacinta und die Erscheinungen der Muttergottes in der Cova da Iria. Bravourös spielten die Kinder unter der Regie von P. Wilhelm und Frau Gruber und unterstützt von passenden Musikeinlagen ihre Rollen und bekamen vom Publikum den verdienten Applaus.

Um 15.00 wurde die offizielle Weihnachtsfeier mit einer kurzen Segensandacht beschlossen. Jedoch war das keineswegs das Ende: die meisten Leute blieben noch zum anschließenden gemütlichen Beisammensein bei Weihnachtsliedern und Tiroler Weihnachtsgeschichten mit Herrn Rudolf Melzer. Mit seiner Gitarre und Tiroler Heimatliebe verstand er es, die Begeisterung in den Herzen noch einmal neu zu entfachen.

Ein herzliches Vergelt's Gott allen, die zum guten, ja sehr guten Gelingen der Weihnachtsfeier in Jaidhof beitrugen. Und vor allem: "Deo gratias" für die gnadenreiche Feier!

Quelle: Pater Klaus Wilhelm