Frankfurter Buchmesse mit zwei Büchern der Priesterbruderschaft

12 Oktober, 2017
Quelle: Distrikt Deutschland

Pater Franz Schmidberger, ehemaliger Generaloberer der Priesterbruderschaft und amtierender Regens in Zaitzkofen, hat zusammen mit dem Publizisten Ingo Langner ein neues Gesprächsbuch veröffentlicht mit dem Titel: „Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil“. Der Bernardus-Verlag stellt das Buch am Mittwoch (11. Oktober) auf der Frankfurter Buchmesse vor, zusammen mit einem weiteren Werk eines Autors aus den Reihen der Priesterbruderschaft. FSSPX.news hat mit Pater Schmidberger vorab gesprochen.

FSSPX.news: Wie kam das Gesprächsbuch zustande?
P. Schmidberger: Herr Langner, Regisseur, Publizist und Filmemacher trat an mich heran mit der Idee, ein Gesprächsbuch nach dem Beispiel seiner beiden Gesprächsbücher mit Kardinal Brandmüller herauszugeben. Die Idee begeisterte mich, ich stimmte ihr sofort zu. 

FSSPX.news: Sie haben dann einen Woche lang in Zaitzkofen dialogisiert?
P. Schmidberger: So ungefähr. Es war im Mai dieses Jahres, doch war dann noch viel Nacharbeit notwendig: Das ganze Gespräch musste abgeschrieben und mehrfach korrigiert werden. Aber jetzt bin ich mit dem Ergebnis durchaus zufrieden. 

FSSPX.news: Welche Inhalte sprechen Sie an?
P. Schmidberger: Es sind vor allem drei große Themenkreise: Der Zustand der Kirche und der Gesellschaft heute mit ihren rasanten Zerfalls- und Auflösungserscheinungen. Die hauptsächlichen fragwürdigen Aussagen des II. Vatikanischen Konzils und schließlich Erzbischof Lefebvre und die Piusbruderschaft mit einem Programm zur Rückeroberung des ehemals christlichen Abendlandes für den katholischen Glauben.

FSSPX.news: Was versprechen Sie sich von dem Gesprächsbuch?
P. Schmidberger: Ein Fallen lassen von vielen Illusionen des Lesers, eine geistige Auseinandersetzung mit der Wurzel des heutigen Übels, und ein Gewinnen des einen oder anderen wahrheitsliebenden Menschen für eine tatkräftige Mitarbeit im Reiche Christi.

FSSPX.news: Könnte man ihr Unternehmen in einem einzigen Satz zusammenfassen?
P. Schmidberger: Sehr wohl. Hier ist er: „Caritas Christi urget nos – Die Liebe Christi drängt uns!“ (2. Kor 5,14)

 

Das zweite Buch trägt den Titel „Lebendiges Wasser am Toten Meer – Betrachtungen im Heiligen Land“ von Pater Andreas Steiner, FSSPX (kart. 207 Seiten, 21x13 cm, 14,80.-)
Im Klappentext heißt es: »Einmal im Leben das Heilige Land sehen!« Das ist der Wunsch eines jedes, der vom christlichen Glauben ergriffen ist. Jene Stätten, die mit dem Leben Jesu in so inniger Verbindung stehen, haben heute, 2000 Jahre später, nichts von ihrer Faszination eingebüßt: Bethlehem, die berühmte Geburtsstadt, Nazareth, das verborgene Dorf der Kindheit und Jugend, Jerusalem, die »Shel Zahav – goldene Stadt« und Mittelpunkt der Erlösung. Mit dem vorliegenden Buch können Sie anhand der detaillierten Beschreibung des Autors genau das tun: das Heilige Land bereisen. Und noch mehr: Mit dem lebhaften, aktuellen Reisebericht verbindet der Autor nicht nur die historische Bedeutung der heiligen Stätten und ihren archäologischen Werdegang, sondern verwebt auch seine persönlichen inneren Erfahrungen als katholischer Priester in die Erzählung.

Gott Kirche Welt und des Teufels Anteil von Pater Franz Schmidberger / Ingo Langner; Kart., 218 S., 13x21 cm; Preis: 14,80 EUR

Präsentation der Bücher auf der Buchmesse: Bernardus Verlag, HALLE 3.1/B 143; Mittwoch, 10.10. 2017 ab 11.30 Uhr

Beide Bücher erhalten Sie beim Sarto-Verlag.