Gläubige richten schöne kleine Hausaltare rund um die Mess-Übertragung ein

24. März 2020
Quelle: Distrikt Deutschland

Anbei zwei Beispiele für den würdigen Rahmen, den die Gläubigen rund um die Übertragung der Messe zu Hause eingerichtet haben. Liebevoll gestaltete Hausaltare rund um den Bildschirm, damit das profane Zuhause zumindest ein wenig in die Stimmung eines heiligen Ortes umgewandelt werden kann.

1.100 Teilnehmer haben dem Hochamt zugeschaut. Pater Cadiet hat seine Predigt ganz speziell auf die neue Situation in der Corona-Krise ausgerichtet und die geistigen Übungen vorgestellt, die die Gläubigen auch ohne den Priester vor Ort durchführen können, nämlich die geistige Kommunion und die Liebesreue.

Wegen des Verbots der Feier von öffentlichen Gottesdiensten können die Gläubigen nicht mehr selber direkt an der Hl. Messe teilnehmen. Aber das Priesterseminar in Zaitzkofen hat eine tägliche Übertragung der Messe eingerichtet, damit die Katholiken auf diese Art aus der Ferne mit der Messe verbunden sind.

Die Übertragung des levitierten Hochamts am Sonntag Laetare war sehr schön und professionell gestaltet mit mehreren Kameras und einem ruhigen pastoral passenden Kameraschnitt. Es grenzt fast schon an ein Wunder, das die komplexe Technik in kurzer Zeit mit viel Engagement aufgebaut und eingerichtet werden konnte. Die Gläubigen sind sehr dankbar dafür und dadurch nun eng mit dem Seminar verbunden.