Unter der Leitung des Meersterns: Treueversprechen am 08.12.2023

08. Dezember 2023
Quelle: Distrikt Deutschland

Am 08. Dezember – Fest der Unbefleckten Empfängnis – legten in Zaitzkofen 17 Seminaristen die Treueversprechen gegenüber der Priesterbruderschaft St. Pius X. ab. Wie der Seminarregens Pater Pascal Schreiber in seiner Predigt hervorhob, ist die Unbefleckte Empfängnis jener Meerstern, der die Seminaristen zum himmlischen Hafen führt und es ihnen ermöglicht, gewisse Klippen des Seminarlebens zu umschiffen.

Die Seminaristen stammen aus Polen, Deutschland, Österreich, Kroatien, Dänemark und den Niederlanden. Nachdem sie bereits am Fest Mariä Lichtmess die Soutane empfangen hatten, wurden sie mit dem Treueversprechen Mitglieder der FSSPX im eigentlichen Sinne. Sie versprachen, mit der Gnade Gottes eine vollkommene Nachfolge Christi antreten zu wollen: keusch, im Geiste der Armut und im geschuldeten Gehorsam gegen die Statuten und die kirchlichen Oberen.

Das Versprechen wurde vom Regens Pater Pascal Schreiber in Vertretung des Generaloberen entgegengenommen. Jene Seminaristen und Professoren, die bereits Mitglieder der Priesterbruderschaft waren, erneuerten ihre Treueversprechen mit einem Akt der Hingabe. Gemeinsam betete man insbesondere für die Gnade der Treue, aber auch der brüderlichen Einheit untereinander. Es ist anzumerken, dass die Mitglieder der Priesterbruderschaft Versprechen ablegen – keine Gelübde wie in einem monastischen Orden. Der Grund dafür ist nicht etwa ein weltlicher Geist, sondern die jahrzehntelange Missionserfahrung unseres Gründers: Erzbischof Marcel Lefebvre sah, dass sich auf den erforderlichen Reisen ein striktes, eigentliches Armutsgelübde als nicht zielführend erweist. Nichtsdestoweniger sind die Mitglieder der Bruderschaft verpflichtet, den Geist der evangelischen Räte zu befolgen.

Danken wir der Unbefleckten Empfängnis für die zahlreichen neuen Mitglieder; auch für das neue erste Jahr mit seinen 16 Seminaristen. Beten wir für alle diese Seminaristen um Hochherzigkeit und Beharrlichkeit: auf dass sie einmal, kurz vor ihrer Subdiakonatsweihe, die ewigen Versprechen in der Priesterbruderschaft St. Pius X. ablegen werden.